Öffentlichkeitsarbeit Förderprogramme

 


Lückenschluß Radweg Gröbzig-Edderitz

August 2020 – November 2020
80 % Förderung der zuwendungsfähigen Ausgaben maximal 272.100,00 €
Zwischen den Gemeinden Edderitz/Pfaffendorf und Gröbzig soll ein zusammenhängendes Radwegenetz entstehen. Der zu betrachtende Abschnitt befindet sich zwischen den Netzknoten L147, NK 4331 001, Stat. 0+578b bis Stat. 2+524 (Köthener Straße 40, Betonwerk Klebl)
Die Baumaßnahme ist in 4 Bauabschnitte unterteilt:
1.    Bauabschnitt-Betonwerk Klebl bis Anbindung Horngrabenweg
2.    Bauabschnitt-Knotenpunkt L145
3.    Radweg vor Klebl
4.    Umgestaltung Parkplatz Klebl

 



OT Gröbzig, Ausbau Jahnstraße und Könnernsche Straße L147

November 2019 – November 2022
75 % der zuwendungsfähigen Ausgaben maximal 350.000,00 €
Auftraggeber ist die Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt Regionalbereich Ost. Gemeinschaftsbaumaßnahme mit der Stadt Südliches Anhalt, der Mitteldeutschen Gasversorgung GmbH, dem Wasser- und Abwasserzweckverband Saalkreis, der MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft und der enviaM Mitteldeutsche Energie AG. Reparatur und Anpassung der Abwasserleitungen (Zuständigkeit der WAZV), Erneuerung der Regenwasserleitung, der Straßenbeleuchtung, der Gehwege, Stellflächen, Zufahrten und Grünflächen (Zuständigkeit Stadt Südliches Anhalt, Erneuerung der Trinkwasserleitung (Zuständigkeit MIDEWA); Erdverkabelung des vorhandenen Freileitungsstromnetzes (Zuständigkeit MITNETZ STROM) und Erweiterung des Gasversorgungsnetzes (Zuständigkeit Mitteldeutsche Gasversorgung).

 


 

Neubeschaffung von Handsprechfunkgeräten für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Südliches Anhalt

Die Neubeschaffung von Handsprechfunkgeräten für die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Südliches Anhalt wird durch das Land Sachsen-Anhalt in Höhe von 40.800 Euro gefördert.

 


Förderprogramm Bund Verbesserung der Schulinfrastruktur finanzschwacher Kommunen

 

Auf Grund des Beschlusses des Deutschen Bundestages fördert die Bundesregierung die Sanierung der Turnhalle und der Grundschule „Käthe Kollwitz“ in Quellendorf, Schulstraße 5 in 06386 Südliches Anhalt.


Kulturelle Förderung im ländlichen Raum des Landkreises Anhalt Bitterfeld

Die Maßnahmen Neubeplankung Bühne in der Ortschaft Prosigk, Erneuerung Sterz und Türenzeug Bockwindmühle in der Ortschaft Libehna, Natursteintafel 2. Weltkrieg in der Ortschaft Weißandt-Gölzau und
Erneuerung Fenster und Bodenbelag im Feuerwehrmuseum in der Ortschaft Riesdorf werden in 2019 durch den Landkreis Anhalt-Bitterfeld gefördert.


Erstellung eines Integrierten Gemeindeentwicklungskonzeptes (IGEK) für alle Ortschaften der Stadt

Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum des Landes Sachsen-Anhalt 2014-2020 (EPLR) unter Beteiligung des Programmes "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)"

Dezember 2017 bis November 2019

75 % der zuwendungs-fähigen Ausgaben maximal 50.000,00 Euro

Erstellung eines IGEK für die Stadt Südliches Anhalt für alle Ortschaften mit folgenden inhaltlichen Schwerpunkten:
Das IGEK der Stadt Südliches Anhalt hat dabei folgende inhaltliche Schwerpunkte:
1. demografische Entwicklung in der Stadt Südliches Anhalt
2. Stadt und Bürgerschaft, Ehrenamt sowie Vereinskultur
3. Wirtschaftsförderung und Stärkung der Wirtschaftskraft
4. allgemeine Daseinsvorsoge und Basisdienstleistungen
            (einschließlich Brand- und Katastrophenschutz)
5. bedarfsgerechte Infrastruktur
6. Bildung, Erziehung, Familie und Senioren
7. Freizeiteinrichtungen
8. bauliche Entwicklung
9. Klimaschutz, Anpassung an den Klimawandel und erneuerbare Energien
Neben strategisch konzeptionellen Aussagen soll das Konzept auch eine fundierte Grundlage für die zukünftige Förderung nicht nur im Bereich der integrierten ländlichen Entwicklung bilden.


Sanierung Bernburger Straße in der Ortschaft Gröbzig

Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum des Landes Sachsen-Anhalt 2014-2020 (EPLR) aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)

Januar 2018 bis Juni 2019

75 % der zuwendungs-fähigen Ausgaben maximal 350.000,00 Euro

Gemeinschaftsbaumaßnahme mit der Landesstraßenbaubehörde, dem WAZV Saalkreis, der Mitnetz AG und der Stadt Südliches Anhalt unter Einbeziehung der Midewa und der Telekom, Erneuerung der Fahrbahn (Zuständigkeit Landesstraßenbaubehörde),Einbau von Abwasserleitungen im Trennsystem (Zuständigkeit Schmutzwasserleitungen WAZV Saalkreis und Zuständigkeit Regenwasserleitungen Stadt Südliches Anhalt), Erneuerung der Straßenbeleuchtung, der Gehwege, der Parkstreifen und Grünflächen durch die Stadt Südliches Anhalt als zuständiger Baulastträger, Erneuerung von vorhandenen Teilen der Versorgungsleitungen (Zuständigkeit Midewa), Verlegung von Schutzrohren in Vorbereitung zum geplanten Breitbandausbau (Zuständigkeit Deutsche Telekom AG), Erdverkabelung des vorhandene Freileitungsstromnetzes (Zuständigkeit Mitnetz Strom)


Erneuerung der Straßenbeleuchtung in Werdershausen (Teilstück Gröbziger Straße) und in Piethen (gesamte Ortslage)

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

September 2017 bis August 2019

20 % der zuwendungsfähigen Ausgaben

Erneuerung der Straßenbeleuchtung in der Ortschaft Werdershausen in der Gröbziger Straße (6 LED Mastaufsatzleuchten)  und in Piethen (33 LED Leuchten in der gesamten Ortslage verteilt)

Besucherzähler:
22528742 Besuche22528742 Besuche22528742 Besuche22528742 Besuche22528742 Besuche22528742 Besuche22528742 Besuche