Rückkehrertage 2019 in Bitterfeld-Wolfen, in Köthen (Anhalt) und in Zerbst/Anhalt

(Dienstag, den 14.01.2020 um 09:35)


Viele Menschen sind vor Jahren in die alten Bundesländer abgewandert, um einen interessanten und gut bezahlten Job anzunehmen. Nun braucht die eigene Heimat qualifiziertes Personal, um die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft zu stärken sowie neue Potenziale zu schaffen und weiter zu entwickeln. Darüber hinaus sind die Vorteile von Heimat, Familie und die ländliche Ruhe in aller Munde.
Vor allem aus Sicht der Fachkräftesicherung und beim Thema des Unternehmensnachwuchses wird die Luft für manche Firmen allmählich dünn. In wenigen Jahren wird sich die Situation deutlich verschärfen, denn dann ist jeder dritte Arbeitnehmer Rentner.
Die EWG Anhalt-Bitterfeld mbH führte am 27.12.2019 erneut in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH, der Mercateo Services GmbH sowie den Städten Bitterfeld-Wolfen, Zerbst/Anhalt und Köthen (Anhalt) Rückkehrertage im Landkreis Anhalt-Bitterfeld durch und konnte damit erneut an die Erfolge aus den vergangenen Jahren anknüpfen.
Traditionell am 27. Dezember, wenn viele der damals Abgewanderten über die Weihnachtsfeiertage zu Besuch in der Heimat sind, präsentieren regionale Unternehmen die hervorragenden beruflichen Chancen hier vor Ort. In diesem Jahr wurde der Rückkehrertag an drei Standorten in Anhalt-Bitterfeld ausgerichtet: Im Metall-Labor „Dr. Adolf Beck“ der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH, in Bitterfeld-Wolfen; in der Mercateo-Kantine „Piazza“, in Köthen(Anhalt) und im Zerbster Rathaus, in Zerbst/Anhalt konnten Interessierte von 10:00 bis 13:00 Uhr mit Personalentscheidern aus den Unternehmen ins Gespräch kommen. Fast 300 Besucher haben diese Chance genutzt und konnten sich über die Stellenangebote der fast 60 Aussteller informieren. Von ‘A‘ wie Architekt bis ‘Z‘ wie Zerspanungsmechaniker sind ca. 200 Stellenangebote bei Unternehmen aus der Region zu besetzen. Mehr als 400 weitere Jobs hält die Agentur für Arbeit in der Region Anhalt-Bitterfeld bereit.
Neben den Stellenangeboten präsentiert durch die Unternehmen, wurde durch die Initiatoren des Rückkehrertages und weitere Partner auch ein aktueller Überblick über den Wohnungsmarkt und die Kinderbetreuungssituation in der Region vermittelt.

Die Übersicht über die teilnehmenden Unternehmen und ihre Stellenangebote können weiterhin unter www.abi-rueckkehrer.de eingesehen werden.

Ansprechpartner:        
Stephan Spehr
Prokurist
Andresenstraße 1a, 06766 Bitterfeld-Wolfen (OT Wolfen)
Telefon: 03494-638368
Telefax: 03494-638358
E-Mail: s.spehr@ewg-anhalt-bitterfeld.de




Besucherzähler:
20065893 Besuche20065893 Besuche20065893 Besuche20065893 Besuche20065893 Besuche20065893 Besuche20065893 Besuche